Wirtschaft

Wirtschaft

Dresden gehört zu den wachstumsstärksten Regionen der Bundesrepublik Deutschland. Großes Potential haben die Zukunftsbranchen Mikroelektronik und Informationstechnologie, Nanotechnologie, Neue Werkstoffe, Biotechnologie und Erneuerbare Energien. Darüber hinaus sorgen Firmen in Handwerk, Tourismus, Maschinen- und Anlagenbau und Kreative für Wirtschafts- und Anziehungskraft. Dresden wächst!

Menschen, die einen Unterschied machen.

Kurze Wege und die enge Verflechtung von Forschung und Unternehmen in der Region sorgen für den Transfer von Ideen und Forschungsergebnissen in neue Produkte und Dienstleistungen. Ingenieurkunst und unternehmerisches Handeln haben in Dresden Tradition. In den vergangenen Jahren hat sich in der Stadt eine aktive Gründerszene entwickelt mit Menschen, die Geschäftsideen vorantreiben, und erfahrene Unternehmerinnen und Unternehmer, die diese Köpfe begleiten. Wer sucht, der findet in der Region Weltmarktführer "Made in Dresden".

Dresden ist mehr als nur ein Standort.

Die Standortvorteile sind kein Geheimnis: kluge Köpfe. Die lokale Konzentration von Grundlagen- und angewandter Forschung in den Hochschulen, Instituten und Hightech-Unternehmen - das reiche kulturelle Leben der Stadt, gute Bedingungen für Familien - die naturnahe Lage der Stadt am Fluß nahe des Elbsandsteingebirges sowie die Nähe zu Osteuropa, insbesondere Tschechien und Polen. 

Als Standort hat Dresden Potential. Viel Potential vor allem, um schnell zum Lebensmittelpunkt zu werden.

In Sachsen werden 2,6 % des BIP für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Mehr als im gesamtdeutschen Durchschnitt. Erfahren Sie mehr!