Henry Arnhold Dresden Summer School - Jetzt bewerben!

Vom 23. September bis zum 2. Oktober findet die siebte Henry Arnhold Summer School statt. Bewerbungsfrist ist der 19.05.2019. Das zehntägige Programm aus Vorträgen, Workshops und Führungen steht unter dem Thema „Der Kampf um die Wahrheit. Kulturinstitutionen im Fokus gesellschaftlicher Polarisierungen“.

Studierende analysieren ein Gemälde

Andreas Rost

Wie agieren Museen und Bibliotheken, wenn sie ins Zentrum gesellschaftlicher Polarisierungen geraten? Welche Rolle kommt ihnen als Schauplatz und Austragungsort gesellschaftlicher Debatten zu? Und wie verhalten sie sich selbst als Akteure angesichts polarisierender Themen?

Diesen und weiteren Fragen soll im Rahmen der Summer School nachgegangen werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.dresdensummerschool.de.

Die Henry Arnhold Dresden Summer School ist ein internationales, interdisziplinäres Programm für NachwuchswissenschaftlerInnen und Museumsfachleute unter der Leitung von Prof. Dr. Hans Vorländer. Als gemeinsames Projekt der TU Dresden, des Deutschen Hygiene-Museums Dresden, des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr, der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden und der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden kann sie dabei auf ein Netzwerk hochrangiger Partner zurückgreifen. Ziel ist es, gemeinsam mit den ExpertInnen der beteiligten Häuser sowie mit hochrangigen ReferentInnen aktuelle Fragen des Selbstverständnisses und der zukünftigen Ausrichtung von Sammlungs- und Ausstellungsinstitutionen zu diskutieren. Dabei spielen theoretische Konzeptionen ebenso eine Rolle wie konkrete praktische Handlungsansätze.

DRESDEN-concept e. V.
TU Dresden
01062 Dresden

Telefon: +49 351 463 43178
geschaeftsstelle@dresden-concept.de

 

Presseanfrage:

Telefon:+49 351 463 40428
presse@dresden-concept.de