10. Netzwerktreffen des Dual Career Netzwerks Mitteldeutschland findet am 29. April 2015 an der TU Dresden statt

Schwerpunktthema: DRESDEN-concept & Willkommenskultur

Doppelkarrierepaare

Spitzenwissenschaftlerinnen und Spitzenwissenschaftler leben häufig mit ebenfalls hochqualifizierten Partnerinnen und Partnern zusammen. Wie können Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Region vom Potenzial dieser Doppelkarrierepaare | Dual Career Couples profitieren?

Bedeutung der regionalen Netzwerkarbeit

Um diese hochqualifizierten Fach- und Führungskräfte langfristig zu gewinnen, ist eine Vernetzung regionaler Institutionen von wesentlicher Bedeutung. Denn der direkte Austausch aktuell vakanter Stellen sowie passender Kandidaten und Kandidatinnen innerhalb des Netzwerkes ermöglicht eine flexible und bedarfsorientierte Unterstützung dieser dringend gesuchten Spitzenkräfte.

Dual Career Netzwerk Mitteldeutschland

Koordiniert wird das 2010 initiierte Netzwerk vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig. Die aktuell 31 Netzwerkmitglieder verfolgen die Ziele, die bestehenden Kooperationen zu stärken und auszubauen sowie die Öffentlichkeit für die Belange der Doppelkarrierepaare zu sensibilisieren – für eine starke Region.

Neue Netzwerkmitglieder und Ideen sind herzlich willkommen!

Weitere Informationen:

Angela Böhm

Tel. 0351/463 42647 | E-Mail: angela.boehm@tu-dresden.de
www.tu-dresden.de/dualcareer

 

 

DRESDEN-concept e. V.
TU Dresden
01062 Dresden

Telefon: +49 351 463 43178
geschaeftsstelle@dresden-concept.de

 

Presseanfrage:

Telefon:+49 351 463 40428
presse@dresden-concept.de