Tagung "Farbfassungen auf Goldschmiedearbeiten"- Jetzt anmelden

Auf der internationalen Tagung, die vom 14.-16.11 im Hans-Nadler-Saal der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Kooperation mit der Hochschule für bildende Künste Dresden stattfindet, werden die Ergebnisse der kunsthistorischen, technologischen und naturwissenschaftlichen Untersuchungen vorgestellt und der Blick über Dresden hinaus geweitet.

Goldschmiedekunst, Tagung

»[…] mit bunten Farben eingelassen« – so oder ähnlich lautet in den Inventaren des Dresdner Grünen Gewölbes die Beschreibung einer ganzen Reihe von Goldschmiedearbeiten, die zumeist mit Naturalien wie Mollusken und Straußeneiern oder auch mit Edelsteinen versehen sind. Und tatsächlich kann man bei genauer Betrachtung immer noch Reste von Farben finden, die einst ausgewählte Partien der Werke bedeckt und damit deren Erscheinung maßgeblich bestimmt haben. Es handelt sich dabei keineswegs, wie man bei edlen Metallarbeiten vermuten möchte, um Email, sondern um sogenannte Farbfassungen, die in Abgrenzung zu dem Schmelzverfahren des Emaillierens oft mit dem irreführenden Begriff »Kaltemail« bezeichnet werden.

Im Rahmen des seit 2014 am Grünen Gewölbe der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden angesiedelten Projektes „Goldschmiedekunst des 16. bis 18. Jahrhunderts am Dresdner Hof als Mittel der höfischen Repräsentation“ entwickelte sich ein interdisziplinäres Teilprojekt, das diese Farbfassungen auf Goldschmiedearbeiten in den Blick nimmt.

Eine Anmeldung zur Tagung ist erforderlich. Für die Teilnahme fallen keine Kosten an. Die Tagungssprache ist vorwiegend deutsch. Um eine Anmeldung bis zum 07.11.2018 wird gebeten. Hierzu sowie bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Maria Migawa unter: maria.migawa@skd.museum, 0351/49147707.

Das Tagungsprogramm finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier.

Eine Kooperation der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

DRESDEN-concept e. V.
TU Dresden
01062 Dresden

Telefon: +49 351 463 43178
geschaeftsstelle@dresden-concept.de

 

Presseanfrage:

Telefon:+49 351 463 40428
presse@dresden-concept.de