Die HTW Dresden erhält eine neue Rektorin

Am 10. Dezember 2019 hat der Erweiterte Senat Prof. Dr. rer. nat. Katrin Salchert zur Rektorin der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden gewählt.   Ihre Amtszeit beginnt am 1. März 2020 mit der Bestellung durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) und beträgt fünf Jahre. Die Wahl erfolgte auf der Grundlage eines Wahlvorschlages, der vom Hochschulrat im Benehmen mit dem Senat im Juni erstellt wurde. Die drei Kandidierenden hatten sich am 26. November in einem hochschulöffentlichen Hearing vorgestellt.

Pressemitteilung der HTW Dresden, 10.12.2019

Katrin Salchert studierte Chemie an der Universität Leipzig, wo sie 1996 im Fach Biochemie promoviert wurde. 2006 wurde sie auf das Lehrgebiet Naturstoffchemie an die Hochschule Lausitz (FH) (heute Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg) berufen. Seit 2015 ist die Chemikerin dort als Vizepräsidentin für Wissens- und Technologietransfer und Struktur tätig. Sie ist sowohl deutschlandweit als auch international sehr gut vernetzt.

Ihr Ziel ist es, die HTW Dresden als Innovationstreiberin in Sachen Digitalisierung zu etablieren, die internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre auszubauen, zukunftsfähige Forschung und Transfer zu stärken. „Mit allen Hochschulmitgliedern gemeinsam möchte ich an der Beantwortung aktueller Fragen unserer Zeit und Gesellschaft arbeiten und die HTW Dresden als einen Ort festigen, an dem kritisch und zukunftsorientiert denkende junge Menschen auf die Berufswelt vorbereitet werden und an dem an wirtschaftlichen und sozialen Innovationen gemeinschaftlich und disziplinenübergreifend gearbeitet und gestritten wird, “ betonte Katrin Salchert während der hochschulöffentlichen Vorstellung.

Katrin Salchert tritt die Nachfolge von Professor Roland Stenzel an, dessen zweite Amtszeit im Februar kommenden Jahres endet.

Kontakt für Journalisten:

M.A. Constanze Elgleb

Pressesprecherin, Referentin Kommunikation & Marketing

Tel: +49 351 462 3840


DRESDEN-concept dankt Herrn Professor Roland Stenzel für sein kooperatives Engagement innerhalb der Allianz.

DRESDEN-concept e. V.
TU Dresden
01062 Dresden

Telefon: +49 351 463 43178
geschaeftsstelle@dresden-concept.de

 

Presseanfrage:

Telefon:+49 351 463 40428
presse@dresden-concept.de