Mit ihnen Mensch, für sie Christ*in? - Gespräch im Rahmen der Deutsch-Tschechischen Kulturtage

Die Kirche in Tschechien und Ostdeutschland verbindet eine mehr als 40-jährige Geschichte der politischen Willkür. Nach einem raschen politischen wie gesellschaftlichen Wandel 1989 sah sie sich dazu herausgefordert, ihre Rolle in einer stark säkularisierten Gesellschaft neu zu definieren. Was hat die Kirche jener Zeit motiviert? Welche Gemeinsamkeiten, welche Unterschiede der neuen Wege der Kirche in einer postsozialistischen Gesellschaft lassen sich aufzeigen? Diesen Fragen widmen sich Weihbischof Václav Malý (Prag) und Bischof em. Joachim Reinelt (Dresden/Meißen).

 

In dem Gespräch zwischen Joachim Reinelt und Václav Malý werden die Wege der Kirche in Ostdeutschland und Tschechien in einer freiheitlichen Gesellschaft analysiert. Die Veranstaltung findet am 29.10.2019 um 19:00 Uhr im Haus der Kathedrale (Schloßstraße 24, Eingang Kanzleigässchen) statt.

In Zusammenarbeit mit der Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen, dem Lehrstuhl für Systematische Theologie am Institut für Katholische Theologie der TU Dresden, DRESDEN-concept  und der Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) findet eine siebenteilige Veranstaltungsreihe zum Thema "Sturzlage?! Die Sehnsucht nach uns in der Veränderung" von Oktober 2019-Januar 2020 statt.

DRESDEN-concept e. V.
TU Dresden
01062 Dresden

Telefon: +49 351 463 43178
geschaeftsstelle@dresden-concept.de

 

Presseanfrage:

Telefon:+49 351 463 40428
presse@dresden-concept.de