Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

02.04.2020

DRESDEN-concept übergibt 3D-gedruckte Gesichtsschilde an Dresdner Kliniken

Zahlreiche DRESDEN-concept-Partner (DDc) stellen in Kooperation mit dem Branchenverband für Biotechnologie und Medizintechnik biosaxony e. V. im 3D-Druck Gesichtsschilde für medizinisches Personal her. Mehrere solcher Gesichtsschilde wurden heute vom Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an die Städtischen Kliniken Dresden übergeben. Das Uniklinikum ist für die Verteilung für Dresden und das...

[mehr]

23.03.2020

DRESDEN-concept Partner im Kampf gegen das Coronavirus - Mit 3D-Druckverfahren können dringend benötigte Teile für Beatmungsgeräte gefertigt werden

Durch die weltweite Verbreitung des Coronavirus sind aktuell Lieferketten teils unterbrochen, was zu Engpässen in der Produktion führt. In verschiedenen europäischen Ländern gründeten 3D-Druckfirmen Plattformen, um durch additive Fertigungsprozesse fehlende Bauteile beispielsweise für Beatmungsgeräte zu produzieren und so die Medizintechnikunternehmen zu unterstützen. Open-Source-Dokumente – etwa...

[mehr]

04.02.2020

Einzige deutsche Professur für Elastomere Werkstoffe eingerichtet

Prof. Dr.-Ing. Sven Wießner wurde zum 01. Februar 2020 auf die neu geschaffene Professur für Elastomere Werkstoffe an der TU Dresden (TUD) berufen. Die Professur wurde gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. (IPF) eingerichtet, wo Prof. Wießner den Forschungsbereich Elastomere leitet. Die neue Professur des 43-Jährigen ist derzeit deutschlandweit die einzige...

[mehr]

08.01.2020

Vier neue Mitglieder im DDc

Die Forschungsallianz DRESDEN-concept hat Strahlkraft! Gleich vier neue Partner treten zum Jah-resbeginn der Allianz bei. DRESDEN-concept zählt damit 32 Mitglieder und hat seit der Gründung des Vereins vor zehn Jahren siebzehn neue Partner dazugewonnen. Neu dabei sind die Dresdner Fraunhofer-Institute für Verfahrenstechnik und Verpackungen IVV und für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU,...

[mehr]

07.01.2020

„Volkszählung“ im Gehirn des Zebrafischs – Dresdner Wissenschaftler untersuchen neugebildete, regenerierte Gehirnzellen

Dresdner Wissenschaftlern ist es gelungen, mit einer „Volkszählung“ im Gehirn die Anzahl und den Typ neu gebildeter Nervenzellen beim Zebrafisch zu ermitteln. Deren Bildung in hoher Anzahl und Integration ins Nervensystem nach einer Verletzung sind der Grund für die erstaunliche Regenerationsfähigkeit des Zebrafischgehirns. Die Studie entstand als Dresdner Gemeinschaftsprojekt: Wissenschaftler...

[mehr]

03.12.2019

3D-Modell menschlichen Lebergewebes ermöglicht bessere Diagnose

Dresdner Forscher entwickeln geometrische und funktionelle Lebermodelle für optimierte Diagnose von nichtalkoholischer Fettlebererkrankung

[mehr]

22.10.2019

4. Marwa El-Sherbini-Stipendium für Weltoffenheit und Toleranz steht fest

Die neue Stipendiatin des „Marwa El-Sherbini-Stipendiums für Weltoffenheit und Toleranz“ für die Jahre 2019 bis 2021 steht fest. Das aus Vertretern des Freistaates Sachsen, der Landeshauptstadt Dresden, DRESDEN-concept und der Zivilgesellschaft bestehende Kuratorium des „Marwa El-Sherbini-Stipendiums“ hat beschlossen, Frau Maya Singh, ab dem 1. Oktober 2019 das Stipendium zu gewähren.

[mehr]