Empfang internationaler Wissenschaftler

Internationaler Wissenschaftlerempfang am 20.01.2020 im Dresdner Rathaus

Begrüßt werden Sie vom Oberbürgermeister der Stadt Dresden, Dirk Hilbert; dem Geschäftsleiter von DRESDEN-concept, Prof. Eckhard Beyer und Wissenschaftlern, die ebenfalls vor einiger Zeit mal NEU in Dresden waren.

Sie erhalten Einblicke in Forschungen und das "Gewöhnen" an die neue Stadt und können sich bei Snacks, Getränken und Musik vernetzen.

Tickets gibt es kostenlos nach Anmeldung mit Name und Institutsangabe unter: www.eventbrite.de/e/dresden-concept-welcome-reception-for-international-researchers-registration-80010253823

DRESDEN-concept empfing 200 neue internationale Wissenschaftler

Bereits zum zweiten Mal fand am 12. April der DRESDEN-concept Empfang für internationale Wissenschaftler statt, welche innerhalb des letzten Jahres ihren Forschungsaufenthalt bei einem der DDc-Partner angefangen haben. „Vernetzung auf allen Ebenen ist unsere große Stärke. Denn was Dresden von vielen anderen Wissenschaftsstandorten unterscheidet, ist die enge Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren und Institutionen. Dazu zählen die Fachhochschulen genauso wie die außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die Forschungsabteilungen in den Unternehmen ebenso wie die Museen. Die Landeshauptstadt Dresden leistet auf vielfältige Weise ihren Beitrag, dieses Netz noch enger zu knüpfen“, so Oberbürgermeister Dirk Hilbert als Gastgeber des internationalen Wissenschaftlerempfangs.
Mit ihm gemeinsam begrüßten auch der Vorstandsvorsitzende der Forschungsallianz, Prof. Hans Müller-Steinhagen sowie Ramona Nitzsche, stellvertretend für die Santander Universitäten die Anwesenden. Youmna Fouad stellte als Doktorandin im Sonderforschungsbereich „Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung“ und gleichzeitig Marwa El-Sherbini Stipendiatin ihre Erfahrungen über das Ankommen in Dresden in den Fokus und berichtete über den Abbau von Vorurteilen und das freundliche Miteinander am Forschungsinstitut. Damit machte sie jedem klar: Dresden ist eine lebenswerte und tolerante Stadt. Auch Hans Müller-Steinhagen ist sich sicher: „Sie werden Ihre Entscheidung nicht bereuen und Dresden als charmante, weltoffene Stadt erleben, in der es sich wunderbar leben läßt.“

Für eine lockere Atmosphäre sorgte die Band Tumbacaria, welche das anschließende Netzwerken musikalisch begleitete. Der Empfang für internationale Wissenschaftler wurde organsiert durch das DRESDEN-concept Welcome Center at TU Dresden mit Unterstützung der Landeshauptstadt Dresden und der Santander Universitäten. 

Erster Internationaler Gastwissenschaftlerempfang 2018

Erstmalig fand am 11. Januar 2018 der DRESDEN-concept internationale Gastwissenschaftlerempfang statt. Eingeladen waren internationale Gastwissenschaftler, die in den vergangenen zwei Jahren an einem der DDc-Partner angefangen haben. Im Ambiente des Albertinums der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) wurden die Wissenschaftler durch den Vorstandsvorsitzenden der Forschungsallianz, Prof. Hans Müller-Steinhagen, die Generaldirektorin der SKD, Prof. Marion Ackermann, den Oberbürgermeister der Stadt Dresden, Dirk Hilbert und den Direktor der Santander Bank, Alberto Doerr willkommen geheißen. In Erfahrungsberichten von Wissenschaftlern aus jedem Scientific Area Committee erhielten die Anwesenden Tipps für das Ankommen in Dresden und über die deutsche Arbeitswelt. Musikalisch untermalte das Agustin Streichquartett den Abend mit Stücken von Mozart, Borodin und Händel. Der Gastwissenschaftlerempfang wurde organisiert durch das DRESDEN-concept Welcome Center @ TU Dresden, die Internationalen Büros der DDc-Partner und mit Unterstützung der Landeshauptstadt Dresden sowie der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Realisiert wurde das Projekt durch die großzügige Unterstützung von Santander Universitäten.

 

 

Kontakt

Nürnberger Str. 31a
01187 Dresden
Haltestelle "Südvorstadt"

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10 - 15 Uhr

Telefon: +49 351 463-34009
E-Mail: welcome.center@tu-dresden.de
Homepage: www.ddcwelcome.de