Exzellenzinitiative

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder

Die Exzellenzinitiative hat zwei Ziele: Spitzenforschung fördern und die Qualität des Hochschul- und Wissenschaftsstandortes Deutschland in der Breite anheben. Seit 2012 ist die Technische Universität Dresden eine der elf Exzellenz-Universitäten Deutschlands.

Erste und zweite Phase der Exzellenzinitiative

In der ersten Phase wurden der DFG von 2006 bis 2011 insgesamt 1,9 Milliarden Euro zusätzliche Mittel für drei Förderlinien zur Verfügung gestellt. Diese drei Förderlinien sind: Graduiertenschulen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Exzellenzcluster zur Förderung der Spitzenforschung, Zukunftskonzepte zum projektbezogenen Ausbau der universitären Spitzenforschung.

Im Rahmen der 2. Programmphase der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder (2012-2017) war die TUD mit ihrem gesamten Antragspaket erfolgreich. Dieses setzt sich zusammen aus:

1. Förderlinie: Graduiertenschule

 

"Dresden International Graduate School for Biomedicine and Bioengineering" (DIGS-BB)

2. Förderlinie: Exzellenzcluster

   

"Center for Advancing Electronics Dresden" (cfaed)
  

Weitere Informationen

Mehr über die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfahren Sie bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft und beim Wissenschaftsrat.

DRESDEN-concept e. V.
TU Dresden
01062 Dresden

Telefon: +49 351 463 43178
geschaeftsstelle@dresden-concept.de

 

Presseanfrage:

Telefon:+49 351 463 40428
presse@dresden-concept.de